Musical DIRTY DANCING - die Story

Tagged:
Musical DIRTY DANCING - die Story
Amerika in den frühen 1960er Jahren. Baby, Tochter eines Arztes, erlebt mit ihrer Familie einen aufregenden Sommer im Ferienhotel der Kellermans.

Baby
Der Sommerurlaub mit Eltern und älterer Schwester kann einfach nicht gut werden, denkt sich die 17-jährige Francis Houseman. Baby – wie sie von allen genannt wird – droht vor Langeweile im noblen Hotel der Kellermans umzukommen. Das Programm der Ferienanlage in den Catskill-Bergen, rund um Hufeisenwerfen, Scharaden und Tanzstunden für Standardtänze am Tag und Sketchen und einem Zauberer für die gepflegte Abendunterhaltung, kann sie mit Sicherheit auch nicht vom Gegenteil überzeugen. Auch wenn sie in ihren Gedanken noch das Bild ihres Vaters als idealen Mann hoch hält, entfernt sie sich doch langsam, aber sicher von ihrem behüteten Zuhause.

Die andere Seite
Eines Abends wagt sich Baby in den Bereich der Anlage, in dem die Angestellten ihre Freizeit verbringen. Alleine durch das Verbot ist dieser Ausflug prickelnd, aber auch so ist sie begeistert. Diese andere Welt scheint ihr meilenweit von der ihr bekannten Welt entfernt zu sein. Hier wird nicht steif getanzt, sondern sich erotisch hüftkreisend zur Musik bewegt. Ob Tanzlehrer, Kellner oder Animateur, sie alle haben hier Abend für Abend bis in die frühen Morgenstunden ihren Spaß. Im Zentrum des brodelnden Vergnügens rotiert der Tanzlehrer Johnny Castle, den Baby sowieso spannend findet.

Andere Umstände
Die Tanzpartnerin von Johnny, Penny, steckt in Schwierigkeiten: Sie ist schwanger von einem der Kellner. Der sagt ihr klipp und klar, dass von seiner Seite nicht mit Hilfe irgendeiner Art zu rechnen ist. Durch einen Zufall erfährt Baby von den schwierigen Umständen, in denen sich Penny befindet. Sie erfährt außerdem, dass ein wichtiger Auftritt von Johnny und Penny ansteht und dieser in keiner Weise ausfallen darf. Babys Stunde ist gekommen: Sie hilft Penny mit Geld für die Abtreibung aus der Patsche und wird als ihr Ersatz Johnnys neue Tanzpartnerin. Bei den Proben entwickelt sich zwischen den beiden Tanzpartnern immer mehr Vertrautheit und sie fühlen sich über alle Gegensätze hinweg voneinander angezogen. Außerdem merken Beide, dass sie das Bild des Anderen revidieren müssen und finden Gefallen an dem, was sie hinter der Oberfläche entdecken.

Das Musical „Dirty Dancing“ basiert auf dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 1987. Die beliebten Lieder des Filmes finden auch ihren Weg ins Musical und einige Szenen werden hinzugefügt. Für die musikalische Leitung konnte Chong Lim gewonnen werden.
Erfolgreiche Mischung aus den alten und "neuen" Liedern des Filmes. Das auffordernde „Be my Baby“ von den Ronettes und das fragende „Will You Still Love Me Tomorrow“ von den Shirelles sind so Beispiele der Original-Lieder aus den 60ern.