Les Misérables Musical

Tagged:
Das Musical „Les Misérables“ basiert auf dem Roman „Die Elenden“ von Victor Hugo. Für die Musik des Musical zeichnet Claude-Michel Schönberg verantwortlich, für das Libretto Alain Boublil.

Der gelbe Pass
Die Handlung setzt im Jahr 1815 im Gefängnis in Toulon ein: Jean Valjean wird nach 19 Jahren als Nummer 24601 entlassen. Er wurde ursprünglich zu fünf Jahren verurteilt und musste die restliche Zeit wegen Fluchtversuchen im Gefängnis bleiben. Eindringlich warnt ihn Polizeiinspektor Javert bei der Übergabe des Bewährungspasses, sich stets an ihn zu erinnern. Valjean merkt in der Freiheit schnell, dass ein neues Leben mit diesem Pass nicht möglich ist: Er erhält weniger Geld für seine Arbeit und findet keine Unterkunft. Verhärmt wird er schließlich vom Bischof von Digne aufgenommen und bestiehlt ihn. Der Bischof deckt ihn und beschenkt ihn zusätzlich mit dem Hinweis, ein respektables Leben zu leben. Valjean nimmt sich dies zu Herzen und zerreißt den Pass.

Bürgermeister und ehemaliger Häftling
Acht Jahre später lebt er als Bürgermeister in Montreuil-sur-mer. Dort ist er gezwungen einen Streit zwischen Fabrikarbeitern zu schlichten, überlässt die Entscheidung allerdings dem Vorarbeiter. Aus dem Grund wird die Fabrikarbeiterin Fantine, die den Vorarbeiter einmal abgelehnt hatte, auf die Straße gesetzt. In dem wunderschönen Lied „Ich hab geträumt vor langer Zeit“ singt Fantine von ihrer Vergangenheit. Um für den Unterhalt ihres unehelichen Kindes bei einer anderen Familie zu bezahlen, muss sie schließlich sich selber verkaufen. Ein abgewiesener Freier zeigt sie mit einer falschen Aussage bei Inspektor Javert an. Bürgermeister Madeleine greift ein und ordnet an, dass die kranke Fantine ins Krankenhaus gebracht wird. Durch einen Zufall erkennt Javert in ihm den verschwundenen ehemaligen Häftling Valjean. Es kommt zur Gerichtsverhandlung, Valjean kann fliehen und verspricht der sterbenden Fantine, sich um ihr Kind zu kümmern. Die packende Jagd und das schwere Versteckspiel beginnen ...