Die Musik zum Musical Wicked - Die Hexen von Oz - Teil 2

Tagged:

Der Zauberer
Der Charakter des Zauberers wird noch einmal deutlich in seinem Solo „Wundervoll“, mit dem er versucht Elphaba für sich zu gewinnen. „Sie sagten wundervoll. Ich dachte wundervoll, das lässt sich hörn. Nennt ihr mich wundervoll, bin ich halt wundervoll.“ Seinen Schwindel rechtfertigt er ganz lapidar: „Wo ich herkomme, da glauben wir alles möglich, was nicht wahr ist. Wir nennen das Geschichte.“ Seine eigene Macht über die Wahrnehmung der Bürger besingt er ebenfalls: „Und wenn ich will, meinen sie auch dich.“, und verspricht ihr das erträumte Fest ihr zu Ehren. Allerdings merkt Elphaba erneut, dass er sie nur benutzen will und flieht mit dem Verlobten von Glinda, Fiyero. Ihre heimliche Liebe seit der Schulzeit gestehen sie sich in dem gefühlvollen Duett : „Solang ich dich hab.“ Gemeinsam besingen sie dort, wie sie sich nacheinander gesehnt haben und nun endlich haben. „Es bleibt diese Nacht für uns zwei. Für ein paar Stunden, solang ich dich hab. Sei so, wie du sein willst. Wir beide sind so stark. Hol uns das Mondlicht, deck uns damit zu. Denn alles was zählt, das bist du. Solang ich dich hab.“

Abkehr vom Guten
Nachdem Elphabas Schwester Nessarose von Dorothys Haus erschlagen wird, kann sie nur dank Fiyeros Selbstaufopferung fliehen. Im traurigen Lied „Gutes tun“ zieht die an sich selber zweifelnde Elphaba ein schmerzliches Resümee: „Keine gute Tat bleibt ohne Strafe. Gutes Tun muss man büßen, das weiß ich nun. Man lässt den Drang zum Gut-Sein besser ganz tief in sich ruhn.“ Sie hinterfragt ihre eigenen Absichten: „Wollt ich wirklich Gutes tun? Oder wollt ich Beachtung? Ist dieses Gut-Mensch-sein nur eine Art von Heuchelei?“ und beschließt, nie mehr etwas Gutes zu tun.

Die letzte Wende
Die letzte Kehrtwende tritt ein, wenn Glinda ihrer alten Freundin zur Flucht hilft, indem sie ihren Tod vorspielt. Die beiden Hexen schließen in dem Duett „Wie ich bin“ Frieden miteinander und danken sich für den Wandel, den sie beieinander bewirkt haben. Elphaba flieht mit dem in einen Strohmann verwandelten Fiyero und Glinda bringt den Zauberer von Oz zu Fall. Das Musical endet mit dem Finale, in dem das Lied des Beginns „Keiner weint um Hexen“ mit dem Duett „Wie ich bin“ von Glinda alleine gesungen verwoben wird.