Die Musik zum Musical TANZ DER VAMPIRE

Tagged:

Das Musical "Tanz der Vampire" von Roman Polanski erzählt die Geschichte der Vampir-Jagd und ist mit Musik von Jim Steinman untermalt. Für die deutschen Texte ist der bekannte Librettist Michael Kunze verantwortlich. Für Musikfans ist es spannend, dass Steinman musikalische Anleihen bei früheren Werken von sich nimmt.

Musikalische Bezüge
Bereits die musikalische Einleitung in das Musical findet ihren Ursprung in dem Lied „The Storm“. Das wohl bekannteste Lied, „Totale Finsternis“, entspricht musikalisch dem Lied „Total Eclipse of the Heart“, das 1983 Bonnie Tyler gesungen hat. „Unstillbare Gier“, von Graf von Krolock im 2. Akt gesungen, hat als Vorlage Meat Loafs: „Objects in the rear view mirror may appear closer than they are“. Aus seinem eigenen Musical „Neverland“ hat Steinman das Stück „Ewigkeit“ entnommen. Die Musik ist auch als „Great Boleros of Fire“ auf der CD „Bat out of Hell – 25th anniversary edition“ zu finden. Die Stücke „Gott ist tot“, „Einladung zum Ball“ und „Tanzsaal“ haben ihre Wurzel allesamt in dem Lied „Original Sin“, das zunächst von der Band Pandora's Box und später ebenfalls von Meat Loaf interpretiert wurde. Eine gemeinsame Quelle haben auch das Gesangsintro von „Carpe Noctem“ und das Lied „Sink mit mir ins Meer der Zeit“ in dem Lied „Come with me, we know love“, welches Steinman in den Musicals „More than you deserve“ und „Neverland“ verwendete. Die Musik des Liedes „Wenn Liebe in dir ist“ entspricht dem Hit „Little Bombardier“ von David Bowie. Schließlich kann man im Finale des Musicals das Lied „Tonight is what it means to be young“ vom Soundtrack zu „Straßen in Flammen“ wiederfinden.

Romanze
Unabhängig von Melodien ist die Geschichte um den Professor, seinen Gehilfen, die schöne Wirtstochter und den Grafen fesselnd und bewegt mit den Texten. Die ersten romantischen Gefühle des Musicals tauchen auf in dem Duett zwischen Alfred und Sarah, „Nie gesehn“ im ersten Akt. Gemeinsam singen sie „Seit ich in diese Augen sah, komm ich nicht zur Ruh. Ich weiß nicht, was mit mir geschah. Ich weiß nur, der Grund bist du.“ Doch bereits hier stören die Vampire mit ihrem Zwischenruf „Sei bereit“ die Harmonie der jungen Menschen, die sich zu verlieben scheinen. In dem anschließenden Lied vom Grafen von Krolock „Gott ist tot“ wird dieser Zwischenruf auch immer wieder ertönen. Von Krolock beschwört Sarah: „Wenn ich dich rufe, hält dich nichts mehr zurück, getrieben von Träumen und hungrig nach Glück.“ und singt über seinesgleichen: „Wir sind zum ewigen Leben verflucht. (...) Wir glauben nur Lügen, verachten Verzicht. Was wir nicht hassen, das lieben wir nicht.“

Tanz der Vampire Musical
In Hamburg
Stage Theater an der Elbe
Rohrweg 13, 20457 Hamburg