Die Musik zum Musical Ich will Spaß - Neue Deutsche Welle 80er Jahre

Tagged:
Die zweite Stage-Entertainment-Produktion "Ich will Spaß" entführt den Zuschauer musikalisch und thematisch zurück in die 80er Jahre in Deutschland. In dieser Zeit sorgte das erste Mal deutsche Popmusik auf Deutsch für Furore. Die Aufbruchstimmung der Zeit wird in dem Musical mit Hilfe von etwa 20 Liedern aus der Zeit und verbundenen Geschichten rund um menschliche Verwicklungen heraufbeschworen. Die acht Geschichten bringen dem Publikum die Erinnerung an eine Zeit wieder, als alles anders wurde. Musikalisch bringt die sechsköpfige Band auf der Bühne die Ohrwürmer von früher zurück.

Rebellion
Die aufmüpfige Stimmung der Zeit wird im Lied „Hurra, hurra, die Schule brennt“ von Extrabreit deutlich: „Die kleinen Mädchen aus der Vorstadt tragen heute Nasenringe aus Phosphor, Radios mit Batteriebetrieb und New Wave Musik am Ohr.“ Die jungen Darsteller bringen diese Atmosphäre des Umbruchs und der Rebellion lebendig durch ihren Gesang und ihre Darstellung auf die Bühne. Cleo und Rosie sind schließlich irgendwie die besungenen Mädchen aus der Vorstadt, die sich gegen alles auflehnen wollen. Die Prise Neugier aufs Leben vermittelt das Lied „Hohe Berge“ von Fräulein Menke: „Ich sitz im Sessellift und freu mich schon, nur noch ein Stückchen bis zur Bergstation. Dort gibt’s noch sehr viel zu erklimmen.“ Auch diese Zeilen sind dem Publikum in der Regel wohlvertraut.

Spaß
Der Wunsch nach Spaß und nach Tempo im Leben wird durch das titelgebende Lied „Ich will Spaß“ von Markus am deutlichsten ausgedrückt. Wenn hier gesungen wird: „Deutschland, Deutschland spürst du mich, heut Nacht komm ich über dich. Das macht Spaß, das macht Spaß, das macht Spaß.“, wird das Lebensgefühl dieser besonderen Zeit auf den Brettern, die die Welt bedeuten, wieder lebendig: Aufstand gegen die Konventionen und Traditionen und dabei doch gleichzeitig viel Spaß.

Und dann?
Zarte Gefühle dürfen natürlich auch nicht fehlen und welches Lied der Neuen Deutschen Welle wäre wohl am Besten geeignet dafür, als Nenas „Leuchtturm“. Die jugendlich überzeugte Aussage „Ich geh mit dir wohin du willst. Auch bis ans Ende dieser Welt, am Meer, am Strand, wo Sonne scheint, will ich mit dir alleine sein.“ , rührt den Zuschauer und bietet den Darstellern neue Möglichkeiten ihre Charaktere zu formen.

Humor
'Lebensweisheiten' werden in den Klassikern der Neuen Deutschen Welle humorig weitergegeben, wie zum Beispiel in dem Lied „Verliebte Jungs“ von Purple-Schulz. Hier lernt man, dass es „Sinnlos sich zu wehren, niemand kommt dagegen an. Sie sprengen alle Ketten. Gehen, wenns sein muss, durch die Wand.“ Humor spielt bei diesem Musical eine wichtige Rolle. Die Lieder der Zeit drücken schließlich mit ihrem neuen Lebensgefühl auch eine lockerere Sichtweise und damit verbunden eine humorige Annahme der Welt aus. Dieser bleibt dem Musical bei allen aufgeworfenen Fragen um Selbstbestimmung erhalten und lässt den Zuschauer immer wieder lachen.

Unser Tipp:
Alle, die reinhören möchten, können den Song "Rette mich" gesungen von Romina Langenhan auf musicals.de/rettemich mit dem Code YV4ZQLQH kostenlos downloaden